Home | Rock-Shop | Konzerttermine & Tickets | Rock Fanartikel | Rock-Surftipps | Instrumente Equipment

Rockmusik Shop Startseite
Rock-Genre Infos:

 

 

 

 

 

Psychedelic Rock/ Psych Rock

 

Psychedelic Rock oder auch das spätere Acid- Rock ist eine Spielart der Rockmusik. Sie wurde 1965 in San Francisco geprägt und dauerte etwa bis 1969 an. Vereinzelte Künstler dieser Musikrichtung, konnten sich sogar bis in die späten 70er halten. Auch heute werden von verschiedensten Künstlern wieder vermehrt psychedelische Elemen- te in moderneren Rocksongs verarbeitet.

 

Typische psychedelische Farben und Muster der Hippie-Zeit
Bildquellen: links - © Kurt Tutschek - Fotolia.com | rechts - © MACLEG - Fotolia.com


Der Begriff "Psychedelic" wurde damals von zwei Wissenschaftlern erfunden, die die Wirkung von halluzinogenen Drogen auf das Bewusstsein erforschten. Humphrey Osmond und Aldous Huxley prägten durch Ihre Erkenntnisse den Begriff des Psychedelic Rock, zur Zeit der Hippie und späteren Flower-Power Zeit.

 

Psychedelic Rock bezeichnet eine Musikrichtung die neue elektronische Elemente mit sphärischen Klängen mischte. Als wichtigste Gemeinsamkeit der beteiligten Bands, lässt sich die Verwendung ungewöhnlicher und neuartiger Klänge feststellen. Eine grundlegende Voraussetzung zur Entstehung dieser Musik war die Arbeit im Tonstudio. Auf dieser Basis konnten die Musiker einer Band getrennt und zeitversetzt aufnehmen. Durch technische Neuerungen wie das Wah-Wah-Pedal, dieFuzzbox sowie diversen Effektgeräten entstanden die charakteristischen Phasing- und Echoeffekte.

 

Bei den Live-Auftritten der Bands und Musiker standen Experimente beim Umsetzen der Kompositionen im Vordergrund. Die Ergebnisse dieser Auftritte wichen teilweise stark voneinander ab. Innerhalb der Musikszene gab es Unterschiede zwischen den künstlerisch ambitioniert und coolen Bands der Ostküste und den der Hippie-Idealen geprägten Bands der Westküste.


Die positive Resonanz auf die ersten längeren Titel von den Rolling Stones, The Doors oder The Beatles brach diese Barriere ein. Musiker, die vorher nur spärlich mit Ihren Versuchen experimentierten, bekamen plötzlich eine Basis zur Verwirklichung ihrer Ideen.


Wichtigste Vertreter dieser Musikrichtung waren so bekannte Bands und Musiker wie z.B.: Alan Parsons Project, Black Sabbath, Deep Purple, Eric Clapton, Fleetwood Mac, Genesis, Pink Floyd, Nazareth und Uriah Heep.


Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre wurde LSD und Marihuana von den Medien als als Wundermittel bei psychischen Problemen propagiert. Berühmte Künster und Persönlichkeiten wie beispielsweise Gary Grant, lobten öffentlich die Wirkung der neuen Modedrogen auf das Bewusstsein und auf das allgemeine Wohlbefinden. Die neu erfundene Musikrichtung Psychedelic Rock passte exakt zu dem damaligen Lebensgefühl und dem damit verbunden Begehren nach Bewusstseins erweiternden Möglichkeiten. Sogar Ärzte und Psychiater verschrieben LSD an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wie Schauspieler, Musiker und Regisseuren um dessen Kreativität anzukurbeln.


Einer der populärsten Maler dieser zeit war Andy Wahrol. Mit seinen Werken traf er genau in die sogenannte Hippie-Kultur. Da der Genuss von LSD und Marihuana zu jener Zeit noch legal war, stieg die Popularität enorm an. Völlig neu war jedoch, der öffentliche Konsum und die ständigen Outings von bekannten Persönlichkeiten. Das ständige Empfehlen von Drogen in Songtexten und in den öffentlichen Lebensweisen der Musiker und Bands sorgte für einen regelrechten Boom dieser Lebensweise. Die Werbemaßnahmen der Bands beschäftigten sich immer intensiver mit surrealistischen Elementen. Auftritte oder Konzerte waren geprägt von neuer Technik wir Licht und Raucheffekten um die Wirkung der Songs und des dabei konsumierten LSD zu verstärken.

 

 

Seinen Zenit erreichte der Psychedelic Rock Ende 1969 als immer mehr Bands sich dieser Bewegung anschlossen. Dies war zugleich auch Untergang des Psychedelic Rocks. Immer mehr Folk und Pop Elemente wurden eingefügt und als das Flower Power Zeitalter vermarktet.

 

Die meisten Bands lösten sich darauf hin auf oder begannen wieder Ihre ursprünglichen Musikrichtungen einzuschlagen. Einige Musiker komponierten immer umfangreichere Stücke und erreichten dadurch Kultstatus. Bedingt dadurch, fand hier ein weicher Übergang zum späteren Progressiv Rock statt. In den letzten Jahren entstanden viele neue Bands im Bereich New-Art, die immer wieder auf psychedelische Elemenete zurückgreifen und diese Form der Rockmusik wieder aufleben lassen. Hierzu zählen beispielsweise die Engländer Porcupine Tree und die aus Polen stammenden Riverside.

 

Weitere Bands dieses Genres findet man in dieser Aufstellung >>

 

 

 

Zum Shop >>

 

 

Impressum | Datenschutz